Sort results by
Sort results by

Was unternimmt Nestlé Waters in Vittel ganz konkret zum Schutz der betroffenen Quelle?

Die betroffene Grundwasserschicht der „Bonne Source“ (GTI) wird von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt. Der Erhalt ist seit jeher eine gemeinsame Herausforderung. Daher muss der Ausgleich der Grundwasserschicht gemeinsam von allen Nutzern angegangen werden.

Nestlé Waters ist einer der Akteure, die Wasser aus dieser gemeinsamen Quelle entnehmen. Seit 2010 haben wir unsere Entnahmen aus dieser Quelle freiwillig um 46 % gesenkt, etwa durch Investitionen in die Wiederverwendung von Wasser am Standort, die Optimierung unserer industriellen Prozesse und die Installation neuer Anlagen.

Im Juli 2021 stimmte die lokale Präfektur unserem proaktiven Antrag zu und halbierte unsere autorisierte Entnahmemenge aus der „Bonne Source“ von 1 Million Kubikmeter auf 500.000 Kubikmeter pro Jahr.

Der Plan das Gleichgewicht des Grundwasserspiegels der Bonne Source bis 2027 wiederherzustellen, wurde von den zuständigen Behörden befürwortet. Nestlé Waters wird alle Initiativen unterstützen, die das Wassergleichgewicht des Grundwasserspiegels ermöglichen und fördern.