Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Gesund in die Zukunft mit fit4future!

Mit Spiel und Spass zu mehr Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung.

Was ist fit4future?

Fit4future ist die grösste Gesundheits- und Bewegungsförderungsinitiative in der Schweiz. Sie erreicht jedes dritte Primarschulkind, das bedeutet über 150‘000 Kinder im gesamten Land. Ins Leben gerufen wurde die Stiftung im Jahre 2005 von Hans-Dieter Cleven und wir bei Nestlé Schweiz freuen uns ganz besonders, seit 2015 Hauptpartner dieses tollen Programms zu sein!

Was möchte „fit4future“ erreichen?

In einer immer stärker technisierten Umwelt mit geringen Anforderungen an die körperliche Leistungsfähigkeit will das Programm „fit4future“ Bewegungsarmut, Übergewicht, Stress und Aggressionen frühzeitig entgegenwirken und somit einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung im Kindesalter leisten. Das Programm richtet sich nicht nur an Kinder und Jugendliche, sondern auch an deren Lehrpersonen und Eltern. Das Ziel ist, die Lebensgewohnheiten junger Menschen umfassend und nachhaltig positiv zu beeinflussen.

Wie sieht „fit4future“ in der Praxis aus?

Das Angebot von fit4future ist riesig und wird laufend weiter ausgebaut. Ein wichtiges Augenmerk liegt auf den Aktivitäten, die für die Schulen geboten werden. Konkret sieht das so aus: Im Rahmen einer Partnerschaft verpflichtet sich eine Schule, die Idee von „fit4future“ aktiv umzusetzen und für mindestens drei Jahre teilzunehmen. Dazu gehören jährlich zwei obligatorische Weiterbildungen für Lehrpersonen. Zudem erhält jede Schule eine Spieltonne mit pädagogisch getesteten Spiel- und Sportgeräten. Diese schafft die Grundlage für eine bewegte Pause, bei der bestimmt jedes Kind ein Gerät findet, welches ihm Bewegungsfreude bereitet.

Es werden auch diverse spielerische Workshops mit Bewegungscoaches und Ernährungsberaterinnen angeboten, bei denen Kinder, Lehrer und Eltern für ein Leben mit genügend Bewegung und einer ausgewogenen Ernährung sensibilisiert werden und praktische Inputs für die Umsetzung im Alltag bekommen. Das Lernmodul „Brainfitness“ gibt Kindern ausserdem Impulse, besser mit Aggressionen, Stress und Konzentrationsschwierigkeiten umzugehen.

Seit 2016 können Lehrer Ihre Klassen auch zu Kochkursen anmelden, die entweder in der schuleigenen Küche oder sogar direkt im Klassenzimmer durchgeführt werden. Bevor es an das gemeinsame Zubereiten des Mittagessens geht, erfahren die Kinder beispielsweise, woher verschiedene Früchte und Gemüse kommen, wann sie bei Saison haben und welche Rolle sie in einer ausgewogenen Ernährung spielen. Dank einer Partnerschaft mit dem renommierten Kochwettbewerb Bocuse d’Or Suisse werden seit Anfang 2018 sogar manche Kurse von jeweils einem renommierten Koch begleitet, der den Kindern mit Rat und Tat zur Seite steht. Sehen Sie am besten selbst in den folgenden Videos von den Kursen im Wallis und in Biel.

Bekannte Sport-Vorbilder motivieren die Kinder

Den Schulklassen werden zudem regelmässig kostenlose Activity Days und Sportevents angeboten. Diese werden von prominenten „fit4future“-Botschaftern, ehemaligen und aktiven SportlerInnen, begleitet. Als Vorbilder schaffen Dominique Gisin & Co. positive Anreize und steigern die Motivation der Kinder, sich auch im Alltag vermehrt zu bewegen.

Doch damit nicht genug! Auch in den Ferien können die Kinder von fit4future profitieren und zwar im Rahmen der Sportcamps! Lesen Sie mehr darüber hier.

Hochkarätige Partner garantieren für hohe Qualität

Eine hohe Qualität des gebotenen Inhalts sowie der verschiedenen Aktivitäten ist für fit4future ein absolutes Muss. Diese wird garantiert durch die fachlichen Partner Universität Basel und Schweizerische Gesellschaft für Ernährung SGE. Auch die Gesundheitsförderung Schweiz begleitet das Projekt seit 2013.

Nestlé Schweiz wurde 2015 – also quasi zum 10. Geburtstag von fit4future - der Hauptpartner des Programms und hat gleich im Jahr darauf, anlässlich des eigenen 150 jährigen Jubiläums, eine aussergewöhnliche Aktion ins Leben gerufen: Einen Monat lang erhielten alle, die in einer Coop-Filiale für über CH 20.- einkauften, einen sogenannten Happy Code. Diesen konnte man gegen ein tolles Geschenk einlösen – oder an «fit4future» spenden. Für jeden Kunden, der sich für «fit4future» entschied, überwies Nestlé CHF 10.- an das Projekt. So kamen innert Monatsfrist sage und schreibe CHF 150‘000.- zusammen, die es «fit4future» u.a. ermöglichten, ihre Aktivitäten im Bereich Ernährung zu erweitern, beispielsweise in Form der obengenannten Kochkurse direkt im Klassenzimmer.

Im Rahmen ihres Engagements für Familien hat sich Nestlé Schweiz zum Ziel gesetzt, mindestens 500'000 Familien in der Schweiz dabei zu unterstützen, sich ausgewogen zu ernähren und einen aktiven Lebensstil zu pflegen. Wir freuen uns bei der Erreichung dieses Ziels mit „fit4future“ einen so tollen und starken Partner an unserer Seite zu haben!

Mehr Informationen finden Sie auch unter www.fit4future.ch.