Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Was ist der Kontext von Vittel ?

Das natürliche Vittel Mineralwasser stammt aus zwei Quellen in den Vogesen im Nordosten Frankreichs: „Bonne Source“ und „Grande Source“. Nur der Quelle von „Bonne Source“ wird derzeit mehr Wasser entnommen als nachfliesst. Die Quelle von „Grande Source“ hingegen ist von dieser Situation nicht betroffen.

Heute werden rund 25% der Wasserentnahmen der Quelle von „Bonne Source“ für das Vittel Mineralwasser verwendet. Circa 45% des übrigen Wassers nutzt die Gemeinde, etwa 20% eine Molkerei. Der restliche Anteil verteilt sich auf verschiedene andere Nutzer.

Nestlé Waters setzt sich seit vielen Jahren aktiv für die Reduktion der Wasserentnahmen ein, indem wir den Wasserverbrauch aus dieser Quelle seit 2010 um 30% reduziert hat.

Um die Entnahmen aus der Quelle bis 2020 auf 65% der von den Behörden genehmigten Originalmenge zu reduzieren, wird ab September 2019 das in der Schweiz verkaufte Vittel Mineralwasser von der „Bonne Source“ Quelle auf die „Grande Source“ Quelle verlagert.

Das Mineralwasser Vittel „Grande Source“ enthält zweieinhalbmal mehr Kalzium und zweimal mehr Magnesium als das Wasser Vittel „Bonne Source“.