Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Warum hat Nestle Waters die Quelle von Vittel in der Schweiz von „Bonne Source“ zu „Grande Source“ gewechselt?

Nachdem der Wasserverbrauch aus der „Bonne Source“ Quelle im Vergleich zu 2010 bereits um 30% gesenkt werden konnte, ging Nestlé Waters im September 2019 einen Schritt weiter. Das in der Schweiz vertriebene Vittel Mineralwasser wird von der Quelle „Bonne Source“ auf die „Grande Source“ verlagert.

Insgesamt wird die entnommene Wassermenge aus der „Bonne Source“ Quelle somit auf 65% der ursprünglich von den Behörden zugesicherten Menge bis 2020 reduziert. Diese wichtige Entscheidung wurde getroffen, um sowohl eine nachhaltige Bewirtschaftung der Wasserressourcen in der Region Vittel, den Schutz der Quelle „Bonne Source“, als auch die Zufriedenheit der Schweizer Konsumenten zu gewährleisten.