THOMY: neue Produkte, neue Kommunikation

THOMY erfindet sich neu und präsentiert trendige neue Produkte

Mai 23, 2018

Vevey, 23. Mai 2018 – THOMY kann mehr als Mayonnaise und Senf: Seit 88 Jahren in Basel produziert, will sich die Kultmarke verjüngen und in neue Marktsegmente gehen. In diesen Wochen werden insgesamt 24 Innovationen in der Schweiz lanciert – darunter frische Salatsaucen und Dips sowie Premium-Saucen mit exotischen Geschmacksrichtungen. Alle mit Zutaten, wie wir sie aus unseren Gewürzkästchen kennen, sowie möglichst wenig Salz und Zucker. Am 1./2. Juni präsentiert THOMY seine köstlichen Neuheiten an einem 8 Meter hohen Stand im Hauptbahnhof Zürich.

THOMY ist eine Ikone: 98% der Schweizer Bevölkerung kennen die Marke, 79% bevorzugen im Blindtest den THOMY Senf mild gegenüber der grössten Konkurrenzmarke. Bei Mayonnaise, Senf und Saucen liegen die Markanteile von THOMY über 60%, bei den Tuben gar über 80%. Doch THOMY kann mehr! Das hat das Traditionsunternehmen, das seit 1930 in Basel produziert, mit seinen Innovationen schon mehrfach bewiesen: 1934 erfand THOMY zum Beispiel den Senf in der Tube – und damit ein Convenience-Produkt, lange bevor es den Begriff überhaupt gab. 1951 brachte THOMY die erste industriell produzierte Mayonnaise Europas auf den Markt.

Mit neuen Themen und Kreationen zusätzliche Zielgruppen ansprechen
Traditionelle Mayonnaise und Senf bleiben wichtige Umsatzträger, aber wachsen will THOMY im Premium-Segment und mit gekühlten Salatsaucen und gekühlten Saucen. Die Marke will jünger und moderner werden. Mit trendigen und hochwertigen Neuheiten will THOMY auch jüngere und anspruchsvolle Zielgruppen erreichen: «Wir wissen, dass Millennials jede Mahlzeit zum Erlebnis machen und sich zugleich bewusst mit gesunden Zutaten ernähren möchten», sagt Marco Zanchi, Business Executive Officer Food von THOMY. «Mit unseren THOMY Neuheiten können wir alle, die bei ihren Menüs Abwechslung und Vielfalt schätzen, optimal bedienen.»

 

Mit Thomy rund um die Welt
Mit «World Inspired Tastes» lanciert THOMY in diesen Wochen diverse Produkte mit exotischen Geschmacksrichtungen für Neugierige und Anspruchsvolle, die an ferne Länder erinnern. Ob Senf, Sauce oder Dip: Feine Produkte mit ausgefallenen Zutaten finden sich in allen Kategorien. Zum Beispiel Senf mit Safran aus dem Iran oder Ingwer aus Asien sowie Dips mit Kokosmilch oder Jalapeños aus Mexiko. Oder Saucen wie Thai Green Curry, Indian Curry und japanisches Teriyaki. Aus diesen Ingredienzen macht THOMY während der FOOD ZURICH ein Happening. An einem 8 Meter hohen Degustationsstand im Hauptbahnhof wird live gekocht, verkostet und gezeigt, wie jeder mit den THOMY-Produkten köstliche Kreationen für eine Geschmacksreise um die Welt zubereiten kann.

«Zuetate wie dehei im Chuchichäschtli»
Die neuen Thomy-Produkte verzichten auf künstliche Zusatzstoffe: Die Produkte enthalten nur Zutaten, die wir alle auch zuhause in unserem Küchenkästchen oder Gewürzkästchen finden. Die gekühlten Dressings kommen zum Beispiel ohne Geschmacksverstärker, Farbstoffe oder E-Nummern aus. In der Regel stehen die gekühlten Dressings bereits vier Tage nach ihrer Produktion zum Verkauf im Laden. Bei den Dressings, die nicht im Kühlregal stehen, konnte der Gehalt an Salz zudem um 20% und jener von Zucker um 70% reduziert werden. Damit wurde ihr Nährwertprofil entscheidend verbessert.

Strategie nimmt gesellschaftliche Mega-Trends auf
Strategisch zielt THOMY damit auf mehrere Trends gleichzeitig ab, die für den Food-Sektor relevant sind: Gefragt sind Produkte, mit denen Konsumentinnen und Konsumenten ohne stundenlanges Kochen tolle Menüs zubereiten können. Eine wichtige Rolle spielen dabei Saucen mit oft exotischen Zutaten, welche die Gerichte aufpeppen. Ein Mega-Trend sind frische und natürliche Produkte, welche die Gesundheit fördern und ethische Kriterien erfüllen (Bio, vegetarisch, vegan). Und insbesondere in der Schweiz nehmen die Kleinhaushalte mit 1 bis 2 Personen stark zu. Sie haben andere Erwartungen an Lebensmittel als Familien, etwa bei der Grösse der Packungen. Sie sind experimentierfreudiger und bereit, für gutes Essen mehr auszugeben.

Neues Design betont mit blauem THOMY-Schriftzug die traditionsreiche Geschichte
Schon heute ist die Marke THOMY Kult: Selbst die Millennials kennen sie aus ihrer Kindheit, und so haben Mayonnaise oder Senf auch im eigenen Kühlschrank ihren festen Platz. Mit «World Inspired Tastes» bekommt die Traditionsmarke einen Touch Exotik. Gleichzeitig betont das neue, zeitgemässe Design bei neuen und bestehenden Produkten die Herkunft, indem es den blauen THOMY-Schriftzug ins Zentrum stellt. Marco Zanchi, Business Executive Officer Food von THOMY, ist stolz auf die Neuentwicklungen der Schweizer Traditionsmarke: «Wir sind überzeugt, dass wir mit unseren innovativen Produkten den Konsumentenwunsch nach geschmacklicher Vielfalt, Internationalität, Frische und Natürlichkeit treffen.»

Alle neuen THOMY-Produkte sind von nun an schweizweit im Handel erhältlich.

Weitere Informationen zu THOMY finden Sie unter Thomy.ch

Bildmaterial finden Sie unter: flickr.ch