Restrukturierung in der Nestlé-Fabrik Wangen

Wangen,Mai 28, 2015

Über 90 Prozent der Produktion der Kuchenteige der Nestlé-Fabrik in Wangen werden in die EU exportiert. Der starke Schweizer Franken wie auch die aktuelle wirtschaftliche Situation in Europa belasten die Auftragslage stark. In diesem Kontext hat sich Nestlé die Priorität gesetzt, die Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und Arbeitsplätze zu sichern. Aber trotz aller Massnahmen, die Nestlé in den vergangenen zwei Jahren unternommen hat, um die Effizienz zu steigern, sieht sich die Nestlé-Fabrik Wangen gleichwohl gezwungen, 27 von den insgesamt 330 Stellen bis im Januar 2016 abzubauen. Nestlé bedauert diese Situation und wird die betroffenen Mitarbeitenden bei der Stellensuche unterstützen.

Nestlé beschäftigt in der Schweiz verteilt auf 11 Produktionsstandorte gegen 11‘000 Mitarbeitende in Produktion, Logistik, Forschung und Entwicklung, Verkauf und Administration. Zwei Drittel der Produktion werden exportiert, Rohstoffe wie Milch, Mehl und Zucker werden bei über 2‘400 Schweizer Landwirtschaftsbetrieben eingekauft.

_________________________________________________
Für sämtliche Fragen in diesem Zusammenhang wenden Sie sich bitte an:

Philippe Oertlé, Head of Corporate Communications, Nestlé Suisse SA
+41 21 924 51 24/ presse@ch.nestle.com