Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Nestlé veröffentlicht Umsatz für die ersten drei Monate 2020 und informiert über COVID-19

Zurück zu Pressemitteilungen
Apr 24, 2020

Die durch COVID-19 ausgelöste Krise hat nie dagewesene und gravierende Konsequenzen für uns alle. Seit den ersten Anzeichen der Pandemie arbeiten wir vertrauensvoll mit lokalen Behörden und Geschäftspartnern zusammen. Dabei verfolgen wir drei Prioritäten: Den Schutz und die Gesundheit unserer Mitarbeitenden zu sichern, die Kontinuität des Geschäfts für unsere Konsumenten zu gewährleisten und die Gesellschaft insgesamt durch lokale Hilfsmassnahmen zu unterstützen.

Viele unserer Geschäftspartner kämpfen in diesen schwierigen Zeiten mit besonderen Herausforderungen. Dies führt bei ihren Mitarbeitenden und deren Familien zu grosser Unsicherheit. Deshalb werden wir alles unternehmen, um weiterhin ein verlässlicher Partner zu sein und uns gemeinsam der neuen Situation zu stellen.

Unseren betroffenen Kunden in der Gastronomie bieten wir schnelle und pragmatische Hilfe, um diese Krise zu meistern und ihr Geschäft wieder anzukurbeln. Mit unserer «Always open for you»-Initiative verlängern wir Zahlungsfristen, setzen die Leihgebühren für Kaffeemaschinen aus und bieten gratis Produkte an. Der Gesamtwert dieser Initiative wird voraussichtlich CHF 500 Millionen betragen.

Ein weiteres Beispiel ist unsere Lieferkette für Milchprodukte. Wir arbeiten weltweit mit mehr als 200 000 Milchbauern direkt zusammen. Milch ist leicht verderblich und viele Bauern sind derzeit mit grossen Schwankungen bei der Nachfrage konfrontiert. Hier stehen wir zu den vereinbarten Abnahmeverpflichtungen und tragen so dazu bei, ihre Lebensgrundlage zu sichern

In den 187 Ländern, in denen wir tätig sind, haben wir uns seit Ausbruch der Pandemie verlässlich als Arbeitgeber, Geschäftspartner, Nachbar und Mitbürger mit zahlreichen Projekten engagiert. Dieses Engagement ist standhaft und sicher.

Im ersten Quartal entwickelte sich unser Unternehmen stabil:

  • Organisches Wachstum von 4,3%, mit internem Realwachstum (RIG) von 4,7% und Preisanpassungen von -0,4%. Das Wachstum wurde durch eine starke Dynamik in Nord- und Südamerika sowie der Zone EMENA unterstützt. Die Zone AOA verzeichnete einen starken Umsatzrückgang.
  • Der publizierte Umsatz sank um 6,2% auf CHF 20,8 Milliarden (3M-2019: CHF 22,2 Milliarden). Veräusserungsbereinigte Zukäufe verringerten den Umsatz um 4,7%, Wechselkurseffekte reduzierten ihn um 5,8%.
  • Das Portfoliomanagement ist vollständig auf Kurs. Der Verkauf des US-Speiseeisgeschäfts für USD 4 Milliarden an Froneri wurde am 31. Januar 2020 abgeschlossen. Die Veräusserung einer 60%-Beteiligung an Herta Charcuterie (Aufschnitt und Fleischwaren) an Casa Tarradellas wird voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2020 abgeschlossen.
  • Nestlé hat beschlossen, strategische Optionen (einschliesslich eines möglichen Verkaufs) für sein Yinlu-Geschäft mit Erdnussmilch und Reisporridge-Konserven zu prüfen. Das bestehende Nescafé-Geschäft mit trinkfertigem Kaffee wird Nestlé behalten und weiterentwickeln.
  • Da es noch zu früh ist, die vollen Auswirkungen von COVID-19 zu beurteilen, halten wir an unserem ursprünglichen Ausblick für das Gesamtjahr 2020 vorläufig fest. Wir erwarten eine weitere Verbesserung des organischen Umsatzwachstums und der zugrunde liegenden operativen Ergebnismarge. Steigerungen werden sowohl beim zugrunde liegenden Gewinn je Aktie zu konstanten Wechselkursen als auch bei der Kapitaleffizienz erwartet.
 

Mark Schneider, Nestlé CEO, sagte: «Die COVID-19-Krise hat weiterhin erhebliche, teils tragische Auswirkungen auf unser aller Leben. Wir sind mit unseren Gedanken bei den Betroffenen und sprechen all jenen unser tiefstes Mitgefühl aus, die Angehörige und Freunde verloren haben.

Nestlé sieht sich in dieser Zeit in einer besonderen Verantwortung. Nahrungsmittel und Getränke tragen massgeblich zur Gesundheit bei und fördern das Wohlbefinden.

Unsere Mitarbeitenden haben Ausserordentliches geleistet, um unser Geschäft am Laufen zu halten und die Bedürfnisse der Konsumenten zu erfüllen. Dies gilt besonders für jene, die an vorderster Front arbeiten. Wir werden alles dafür tun, um auch weiterhin auf der ganzen Welt Menschen mit Nahrungsmitteln und Getränken zu versorgen.

Im ersten Quartal entwickelte sich unser Unternehmen weiterhin stabil – dank unseres diversifizierten Produktportfolios und unserer starken lokalen Verankerung in 187 Ländern. Diese Krise ist jedoch noch lange nicht vorbei. Wir werden in den kommenden Quartalen weiterhin mit vielen Unsicherheiten zu kämpfen haben. Wir passen uns rasch an neue Bedürfnisse unserer Konsumenten und Herausforderungen in unseren weltweiten Lieferketten an. Als verlässlicher Arbeitgeber und Geschäftspartner kommen wir unseren Verpflichtungen nach. Als guter Bürger und zuverlässiger Nachbar bieten wir weiterhin unsere Hilfe an, besonders den Verletzlichsten in unserer Gesellschaft. In den letzten 154 Jahren hat Nestlé viele Herausforderungen erfolgreich gemeistert. Wir sind zuversichtlich, auch diese bewältigen zu können – zusammen mit all jenen, die gegen die Pandemie und ihre Folgen kämpfen

Medienmitteilung

Nestle.com

Article Type