Nestlé veröffentlicht Umsatz für die ersten drei Monate 2021

Zurück zu Pressemitteilungen
  • Organisches Wachstum von 7,7%, mit internem Realwachstum (RIG) von 6,4% und Preisanpassungen von 1,2%. Das Wachstum war über die meisten Regionen hinweg breit abgestützt und wurde durch erste Anzeichen einer Erholung in den Ausser-Haus-Kanälen, verbesserte Preisanpassungen und Marktanteilsgewinne getragen.
  • Wechselkurseffekte schmälerten den Umsatz um 5,3%, bedingt durch die weitere Aufwertung des Schweizer Frankens gegenüber den meisten Währungen. Die Nettoveräusserungen verringerten den Umsatz um 1,0%. Der publizierte Umsatz stieg in der Folge um 1,3% auf CHF 21,1 Milliarden (3M-2020: CHF 20,8 Milliarden).
  • Das Portfoliomanagement ist auf Kurs. Der Verkauf der regionalen Quellwassermarken, des Geschäfts mit aufbereitetem Flaschenwasser sowie des Getränkelieferservice von Nestlé in den USA und Kanada wurde am 31. März 2021 abgeschlossen. Die Akquisition von Essentia Water wurde am 5. März 2021 zum Abschluss gebracht.
  • Ausblick für das Gesamtjahr 2021 bestätigt: weitere Steigerung beim organischen Umsatzwachstum in Richtung eines mittleren einstelligen Wachstums. Zugrunde liegende operative Ergebnismarge mit kontinuierlicher moderater Verbesserung. Steigerungen sowohl beim zugrunde liegenden Gewinn je Aktie zu konstanten Wechselkursen als auch bei der Kapitaleffizienz erwartet.
 

Mark Schneider, Nestlé CEO: «Wir sind erfreut über das starke und breit abgestützte organische Umsatzwachstum im ersten Quartal. Die meisten Regionen und Produktkategorien haben dazu beigetragen. Das Wachstum wurde unterstützt durch die disziplinierte Umsetzung unserer Strategie sowie durch Digitalisierung und Innovationskraft, welche zu weiteren Marktanteilsgewinnen beitrugen. Die Umsätze mit dem Einzelhandel verzeichneten ein solides Wachstum, während die Ausser-Haus-Kanäle Anzeichen einer Verbesserung zeigten. Wir bestätigen unseren Ausblick für das Gesamtjahr und erwarten mittelfristig weiterhin ein anhaltendes organisches Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Bereich.

Die Entwicklung von Impfstoffen zur Bekämpfung von COVID-19 hat weltweit Zuversicht verbreitet. Wir unterstützen die breitangelegte und faire Versorgung mit Impfstoffen. Unsere Partnerschaft mit der Internationalen Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften trägt dazu bei, dass Impfstoffe auch Benachteiligten zugänglich gemacht werden. In dieser Zeit voller Herausforderungen zeigen wir, wie Unternehmen einen Beitrag zum Gemeinwohl und zu einer beschleunigten Erholung von den Folgen der Pandemie leisten können.»

Medienmitteilung

Nestle.com