Unternehmensphilosophie

Wir bei Nestlé sind überzeugt, dass wir nicht nur für unsere Aktionäre, sondern auch für die gesamte Gesellschaft einen Mehrwert schaffen müssen, um nachhaltig erfolgreich zu sein. Dies nennen wir gemeinsame Wertschöpfung. Dabei handelt es sich nicht um eine wohltätige Idee, vielmehr wollen wir dadurch ein sozialverantwortliches Wachstum erzielen.

In der Schweiz wie auch in allen anderen Ländern, in denen Nestlé aktiv ist, bedeutet Wertschöpfung für unsere Aktionäre und unser Unternehmen auch Wertschöpfung für die Gemeinschaften, in denen wir tätig sind. Dies umfasst unsere Partner, die uns mit Rohstoffen versorgen, unsere Mitarbeiter und natürlich unsere Konsumenten.

Um eine gemeinsame Wertschöpfung zu erreichen, müssen wir uns verantwortungsbewusst verhalten. Wir müssen folglich sicherstellen, dass unsere Aktivitäten ökologisch nachhaltig, sozialverträglich und wirtschaftlich sinnvoll sind. Aus diesem Grund werden wir niemals unsere langfristige Geschäftsentwicklung kurzfristigen Gewinnen opfern.

Umsetzungen in vielen Bereichen

Diese Werte und Grundsätze werden unter Einhaltung der nationalen Gesetzgebung und internationaler Empfehlungen – namentlich des «Global Compact» der Vereinten Nationen – bezüglich der Konsumentinnen und Konsumenten, der Gesundheit und Ernährung von Säuglingen, der Menschenrechte, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ihrer Arbeitsplätze, der Kinderarbeit und der Geschäftspartner angewendet. Sie behandeln ebenfalls Interessenkonflikte, Beziehungen zu den Lieferanten, Wettbewerb, auswärtige Beziehungen, Umweltschutz, Wasserpolitik, landwirtschaftliche Rohstoffe und die Selbstverpflichtung zur Einhaltung dieser Grundsätze.

Während sich die Unternehmensgrundsätze von Nestlé weiterentwickeln und an eine sich verändernde Welt angepasst werden, bleibt das Fundament aus den Zeiten der Gründung unseres Unternehmens, das die grundlegenden Werte Fairness und Ehrlichkeit umfasst, unangetastet bestehen.