Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Macht Nestlé mit dem Verkauf von Wasser riesige Gewinne?

Nein. Der Gewinn von Nestlé ist bei Flaschenwasser nicht höher als bei anderen Produkten.

Unternehmen erwerben Wassernutzungsrechte vom jeweiligen Inhaber – also entweder von Privatpersonen oder von Regulierungsbehörden. Die rechtlichen Rahmenbedingungen unterscheiden sich von Land zu Land. Die Firmen investieren in die Erschliessung von Quellen, bauen und betreiben eine Abfüllanlage, sorgen für die nötige Hygiene und transportieren die Flaschen in die Läden und Restaurants.

Hierfür erhalten sie einen Verkaufserlös, der Investitionen, Personalkosten, Verpackung, Werbung und zum Teil Transport etc. abdecken muss. Dies ist grundsätzlich nicht anders als etwa bei zuckerhaltigen Erfrischungsgetränken. Mit dem Hauptunterschied, dass Wasser ohne Zucker die gesündere Option und meist auch preiswertere Alternative ist.