Sort by
Sort by

NESCAFÉ Plan 2030

Nachhaltigkeit in einer neuen Dimension

Plan Banner

Ohne Kaffee geht es nicht! Das gilt jeden Tag für Milliarden Geniesser:innen auf der ganzen Welt. Darum haben wir bei Nestlé einen Plan, wie wir die Zukunft des Kaffees nachhaltig und fair gestalten wollen – von der Plantage bis in die Tasse. Mit dem NESCAFÉ® Plan 2030 fördern wir regenerative Landwirtschaft, reduzieren Treibhausgasemissionen und verbessern die Lebensbedingungen der Farmer:innen.

Über eine Milliarde Schweizer Franken – so viel investiert NESCAFÉ® als grösste Kaffeemarke von Nestlé bis zum Jahr 2030, um die langfristige Nachhaltigkeit von Kaffee zu gewährleisten. Denn die Herausforderungen und der Handlungsbedarf sind immens:

Durch den Klimawandel wird sich die für den Kaffeeanbau geeignete Fläche bis 2050 um bis zu 50 % verringern1. Gleichzeitig sind rund 125 Millionen Menschen für ihren Lebensunterhalt auf Kaffee angewiesen2, und schätzungsweise 80 % der Kaffeeanbaufamilien leben an oder unterhalb der Armutsgrenze3.

Regenerative Landwirtschaft als Schlüssel

Im Mittelpunkt des NESCAFÉ® Plan 2030 steht die sogenannte regenerative Landwirtschaft. Darunter versteht man eine Reihe regenerativer Anbaumethoden mit unterschiedlichen Zielen, wie z. B.:

Plan
  • Anbau von Bodendeckern. Die Pflanzen schützen den Boden und reichern ihn mit Biomasse an, wodurch er mehr Kohlenstoff binden kann.
  • Nutzung organischer Düngemittel.Sie erhöhen die Fruchtbarkeit sowie die Gesundheit des Bodens und schützen Wasserressourcen.
  • Einsatz von Agroforstwirtschaft und Zwischenfruchtanbau. Das trägt zur Erhaltung der Artenvielfalt bei und macht Böden sowie Ökosysteme widerstandsfähiger gegen die Auswirkungen des Klimawandels.
  • Beschneiden bestehender Kaffeebäume bzw. Ersatz durch krankheits- und klimaresistente Sorten. So werden Kaffeeanbauflächen verjüngt sowie die Erträge und die Lebensgrundlage der Farmer:innen verbessert.

Wie fördert NESCAFÉ® die regenerative Landwirtschaft?

Wir arbeiten eng mit Lieferant:innen und Partner:innen vor Ort zusammen und unterstützen Farmer:innen ganz konkret. So helfen wir dabei, mehr als 20 Millionen Bäume auf oder in der Nähe ihrer Kaffeefarmen zu pflanzen. Wir schulen Anbaugemeinschaften in bewährten Praktiken und leisten technische sowie finanzielle Unterstützung beim Übergang zu regenerativen Methoden.

Plan2

Ausserdem stellen wir ihnen ertragreiche und robuste Kaffeepflanzen zur Verfügung, um die Erträge der Farmer:innen zu steigern. Dabei werden wir verschiedene Verfahren der regenerativen Landwirtschaft und ihre Wirksamkeit kontinuierlich testen, bewerten und ausweiten. Dies geschieht in enger Abstimmung und Zusammenarbeit mit unserem Partner Rainforest Alliance.

Unsere Ziele

bis 2025

20% unseres Kaffees aus regenerativen landwirtschaftlichen Methoden

bis 2030

50% unseres Kaffees aus regenerativen landwirtschaftlichen Methoden

Beste Voraussetzungen für weitere Erfolge

Bereits seit 2010 investieren wir mit dem NESCAFÉ® Plan in Nachhaltigkeit und haben dabei bedeutende Fortschritte erzielt:

Plan3

  • 82% des NESCAFÉ® Kaffees stammte 2021 aus verantwortungsvollen Quellen. Bis 2025 sollen es 100% sein.
  • 250 Millionen neue Kaffeepflanzen haben wir seit 2010 an Farmer:innen verteilt.
  • 46% weniger Treibhausgasemissionen in unseren Fabriken für löslichen Kaffee (2020 gegenüber 2010, pro Tonne Produkt)
  • 53% weniger Wasserverbrauch in unseren Fabriken für löslichen Kaffee (2020 vs. 2010, pro Tonne Produkt)