Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

HENNIEZ: 100% rPET in allen Halbliterflaschen

Nach rPET-Flaschen neu auch Umverpackungen mit 50% Recycling-Kunststoff

Zurück zu Pressemitteilungen
Jul 15, 2020

Henniez, 15. Juli 2020 – Bis 2025 will Nestlé weltweit 100% ihrer Verpackungen wiederverwertbar oder wiederverwendbar machen sowie 35% rezykliertes PET in ihren Flaschen einsetzen. Das Mineralwasser HENNIEZ ist schon deutlich weiter: Die Halbliter-PET-Flaschen sind neu zu 100% aus in der Schweiz rezykliertem PET (rPET). Ausserdem verkauft HENNIEZ grössere Gebinde künftig in Umverpackungen, die zu 50% aus rezykliertem Polyethylen bestehen.

Vor gut 35 Jahren lancierte HENNIEZ erstmals Mineralwasser in Plastikflaschen in der Schweiz. Unzerbrechlich, leicht und dennoch wiederverschliessbar revolutionierten sie rasch den Getränkeverkauf im Detailhandel.

HENNIEZ macht nun weitere Schritte hin zu mehr Nachhaltigkeit: Schon seit Anfang Jahr bestehen alle PET-Flaschen zu 75% aus in der Schweiz rezykliertem PET. Die am meisten verkauften Halbliterflaschen enthalten neu 100% Schweizer rPET. Damit schliesst sich der PET-Kreislauf, und aus geleerten Flaschen werden immer wieder neue rPET-Flaschen, ohne dass neue Erdölressourcen eingesetzt werden.

Umverpackungen zu 50% aus rezykliertem Kunststoff
Doch damit nicht genug: Ab sofort verpackt Nestlé Waters Sixpacks und andere grössere Gebinde mit PET-Flaschen von HENNIEZ und der Limonadenmarke ROMANETTE in Umverpackungen (im Fachjargon «Shrinks» genannt) aus 50% rezykliertem Polyethylen (rPE).

Die Produktion von Polyethylen benötigt Erdöl und Erdgas. rPE hingegen wird aus Folien hergestellt, die von Haushalten, Industrie und Landwirtschaft dem Recycling zugeführt werden. Damit fördert Nestlé Waters die Kreislaufwirtschaft und spart jedes Jahr die Produktion von etwa 100 Tonnen neuem Polyethylen.

Alessandro Rigoni, Direktor von Nestlé Waters Schweiz, ist ein überzeugter Verfechter von Nachhaltigkeit und Ökologie rund um das Mineralwasser: «Gutes Wasser beginnt mit einer gesunden Natur. Und dazu gehört auch der verantwortungsvolle Umgang mit Ressourcen und Rohstoffen, die uns nicht unbegrenzt zur Verfügung stehen, zum Beispiel Erdöl und Erdgas. PET hat Vorteile und ist – was viele nicht wissen – in der Schweiz oft sogar umweltfreundlicher als Mehrwegflaschen aus Glas.»

Bilder zum Thema:
https://www.flickr.com/photos/nestleswitzerland/albums/72157712956662313

Mehr Informationen:
Meike Schmidt | Nestlé Waters (Suisse) SA | 026 668 68 34 | [email protected]

Nestlé Waters Schweiz beschäftigt 250 Mitarbeitende und produziert die drei Schweizer Marken Henniez, Cristalp und Romanette. Hinzu kommt die Lizenzproduktion der Fruchtsäfte von granini und hohes C sowie der Vertrieb von importierten Marken wie Nestea, S. Pellegrino, Vittel, Contrex, Perrier und Acqua Panna. Nestlé Waters Schweiz hat den Firmensitz in Henniez VD.

Article Type