Nestlé Waters beginnt Bauarbeiten in Henniez

Okt 8, 2018

Henniez, 8. Oktober 2018 - Nestlé Waters Schweiz hat die Bauerlaubnis für sein Projekt H2Orizon 2020 erhalten. Das Unternehmen investiert im Rahmen des Projekts 25 Millionen Franken in den Ausbau und die Modernisierung seines Hauptproduktionsstandorts im Gewerbegebiet Treize-Cantons bei Henniez (VD).

 

Nestlé Waters beginnt nun mit den Vorbereitungs- und Tiefbauarbeiten in einer Lagerhalle am Standort Henniez, wo Anfang 2019 eine moderne und effizientere Linie zum Abfüllen von Mineralwasser in Glasflaschen installiert wird. Diese neue Produktionslinie wird zwei in die Jahre gekommenen Linien ersetzen.

Das Unternehmen hatte seine Investitionspläne von 25 Millionen Franken bereits im Mai angekündigt. Als Folge des Projekts H2Orizon 2020, das von 2018 bis 2020 realisiert wird, soll die Produktion flexibler und konkurrenzfähiger werden, um den aktuellen Kundenwünschen und künftigen Produktionsbedürfnissen besser gerecht zu werden.

«Ich freue mich, dass wir die Baubewilligung erhalten haben und es nun losgehen kann», sagt Alessandro Rigoni, CEO von Nestlé Waters Schweiz. «Effizienz, Innovation und Verbesserung der Umweltbilanz – darum geht es uns bei dem Projekt. Mit dieser bislang grössten Investition stärken wir den Produktionsstandort Henniez, rüsten ihn für die zukünftige Entwicklung unserer starken Marken und sparen künftig 25'000 Kubikmeter Wasser und 250 Tonnen CO2 pro Jahr ein. Ausserdem vertiefen wir unsere Wurzeln in der Region.»

Auch der Gemeinderat von Henniez zeigt sich sehr zufrieden: «Wir sind erfreut, dass wir Nestlé Waters die Bauerlaubnis rasch erteilen konnten. Die Investition des Unternehmens am Standort Treize-Cantons ist ein starkes Zeichen für unsere Region und für die Zukunft der Arbeitsplätze vor Ort.»

Fotos zum Thema:
Flickr

Mehr Informationen:
Meike Schmidt | Nestlé Waters (Suisse) SA | 026 668 68 34 | meike.schmidt@waters.nestle.com