Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Erfolgreicher Tag der offenen Tür in Henniez

600 Personen besuchten die Mineralquellen

Zurück zu Pressemitteilungen
May 06, 2019

Henniez, 4. Mai 2019 – Vor 10 Jahren hat Nestlé Waters in Henniez zusammen mit lokalen Interessenvertretern eine umfassende Initiative zum Schutz der Wasserressourcen lanciert. Am Tag der offenen Tür vom 4. Mai 2019 standen das Programm namens ECO-Broye und die neue Glas-Abfüllanlage im Zentrum des Interesses der über 600 Besucherinnen und Besucher.

Gutes Wasser benötigt eine gesunde und vielfältige Natur. Bei Nestlé Waters in Henniez lebt man diesen Anspruch Tag für Tag. Davon konnte man sich am Tag der offenen Tür auf einem informativen Rundgang durch die Domäne von Henniez überzeugen. An insgesamt neun Info-Ständen erfuhren die Besucherinnen und Besucher, was das Umwelt- und Gewässerschutzprogramm ECO-Broye aus- und das Henniez-Mineralwasser so einzigartig natürlich macht. Das beginnt bei der Bedeutung der Biodiversität für die Quelle und den Beitrag des Waldes bis zu den wichtigsten Partnern im Schutzprogramm: den fleissigen Bienen. Doch in „ECO-Broye“ steckt auch jede Menge Technologie: eine High-Tech-Landwirtschaft mit Drohnen und Robotern und eine Biogasanlage, die aus dem Mist der Kühe Energie und Bio-Dünger macht.
Über 600 Besucherinnen und Besucher, vornehmlich aus den Gemeinden der Umgebung, fanden den Weg nach Henniez – und dies trotz des angekündigten Wintereinbruchs. Vor den einzelnen Ständen bildeten sich Trauben von Leuten.

Neue Abfüllanlage für Glasflaschen

Strahlende Gesichter auch in der Abfüllanlage im Ortsteil Treize-Cantons: Besonderes Augenmerk fand hier die moderne und hoch effiziente Linie für das Abfüllen von Glasflaschen. Die Besuchenden konnten den 430 Meter langen Parcours der Flaschen verfolgen – vom Entpacken der leeren Gebinde über die riesige Waschanlage bis hin zur Abfüllanlage und der Etikettiermaschine – bevor die Flaschen von Roboterhand in die typisch blauen Henniez-Harassen gehievt werden.

„Dieser Tag der offenen Tür war eine tolle Sache“, sagt Alessandro Rigoni, CEO von Nestlé Waters Schweiz. „Es freut mich ausserordentlich, dass so viele Leute gekommen sind, um unseren Betrieb und unser Engagement im Bereich Naturschutz kennenzulernen.“

Tatsächlich wäre das Programm ECO-Broye undenkbar ohne die zahlreichen lokalen Partner aus der Land-, Energie- und Forstwirtschaft. Zusammen mit Mitarbeitenden von Nestlé Waters Schweiz setzen sie sich täglich für den nachhaltigen Schutz der Wasserressourcen ein – und für einmal konnten sie dieses Engagement der breiten Bevölkerung bekannt machen. Seite 2

Mehr Informationen:
Adrian Zaugg | Nestlé Waters (Suisse) SA | 026 668 68 34 | [email protected]

Nestlé Waters Schweiz beschäftigt 270 Mitarbeitende und produziert die drei Schweizer Marken Henniez, Cristalp und Romanette. Hinzu kommt die Lizenzproduktion der Fruchtsäfte von Granini und hohes C sowie der Vertrieb von importierten Marken wie Nestea, S. Pellegrino, Vittel, Contrex, Perrier und Acqua Panna. Nestlé Waters Schweiz hat den Firmensitz in Henniez VD.

Article Type